Probenmaterial Auftragsformular Tarifliste

Biosicherheit

Der Umgang mit biologischem Material ist in der Schweiz durch verschiedene eidgenössische Verordnungen (ESV, SAMV) unter dem Umweltschutzgesetz (USG) geregelt. Dabei werden die verwendeten Microorganismen in Risikogruppen eingestuft. Der Umgang mit diesen Organismen wird in entsprechende Tätigkeitsklassen eingeteilt, welche die notwendigen Sicherheitsmassnahmen vorschreiben.

 

Überprüfung der Identität von Mikroorganismen

Eine wichtige Voraussetzung für den sicheren Umgang mit Mikroorganismen ist die korrekte Identität zu Beginn eines Experimentes. Die SAMV (Anhang 3,1 i) schreibt vor,  " Die Identität der benutzten Mikroorganismen ist regelmässig zu überprüfen".

Die Mabritec AG kann Ihnen bei der Überprüfung der Identität von Mikroorganismen helfen. Siehe: Bakterien Identifikation.

 

Überprüfung des "Containments"

Eine einwandfreie Hygiene und die gute mikrobiologische Praxis sind beim Umgang mit Krankheitserregern von grosser Bedeutung. Die SAMV schreibt aus diesem Grund ein „regelmässige Desinfektion der Arbeitsplätze“ bei Laboratorien ab Sicherheitsstufe 2 vor.

Die Mabritec AG hat bei der Überprüfung des „Containments“ bereits viel Erfahrung und kann gezielte Beprobungen exponierter Laboroberflächen durchführen. Aus den Resultaten solcher Untersuchungen können Verbesserungen für den sicheren Umgang mit Mikroorganismen abgeleitet werden. (Siehe dazu die folgenden Publikationen: (-1-) und (-2-).

 

Korrekte Inaktivierung von biologischem Abfall

Die Autoklavierung von biologischen Abfällen ist oft eine Schwachstelle, da sie von vielen technischen Voraussetzungen abhängig ist. Sehen sie dazu die Präsentationen des SBNet 2010:

Proper autoclaving of solid wastes (pdf 1MB)       Thermal inactivation of liquid wastes (pdf 1MB)

Wir überprüfen die Wirksamkeit der Inaktivierung durch Dampfsterilisation mittels Bioindikatoren oder/und Temperatursonden.

 

Herunterstufung von Zelllinien nach Transfektionen mit Lentiviralen Vektoren

Der Umgang mit Lentiviralen Vektoren muss in einem Labor der Sicherheitsstufe 2 erfolgen. Transfizierte Zelllinien können erst nach einem Ausschluss der Ausscheidung von Virenpartikeln für eine Tätigkeit in einem Labor der Sicherheitsstufe 1 heruntergestuft werden.

Die Mabritec AG kann Ihnen bei der Überprüfung von transfizierten Zelllinien helfen.